STOFFWECHSELKONGRESS 2013

Der Stoffwechsel oder der Metabolismus ist die Gesamtheit der chemischen Prozesse im Organismus. Diese biochemischen Vorgänge (zum Beispiel innere und äußere Atmung, Transportvorgänge, Ernährung) dienen dem Aufbau und der Erhaltung der Körpersubstanz sowie der Energiegewinnung. Hier werden neue Wege für das Gewichts-, Präventions- und Gesundheitsmanagement aufgezeigt.


Mitochondriale Stoffwechsel und die Trainingstherapie

Geschwächte, alte Mitochondrien verlieren die Möglichkeit, Fettsäuren zu verbrennen. Sie können nur Glukose als Kraftstoff benutzen. Bei der Verbrennung von Glukose entsteht wiederum eine viel größere Menge freier Radikale als bei der Fettverbrennung. Die Glukoseoxidation beschleunigt daher Mutationen der DNS, den mitochondrialen Alterungsprozess und schließlich auch die Schädigung der umgebenden Zelle. Manche Zellen erhalten sich glücklicherweise viele so genannter „wild-type”-Mitochondrien, die physiologisch „jünger“ sind, weil deren DNS weniger Schäden aufweist. Sie gewinnen mehr Energie aus beiden Sorten von „Kraftstoff“ (Glukose und Fettsäuren) und setzen deutlich weniger Radikale frei. Erstaunlicherweise vermehren sich jedoch die beschädigten, alten Mitochondrien deutlich schneller als die gesunden und funktionellen Mitochondrien, obwohl sie weniger effizient arbeiten und viel mehr oxidativen Stress verursachen.

Das Metabolische Syndrom - Entstehung und Umkehr
Wir Menschen brauchen eine Gebrauchsanweisung, um unseren hoch entwickelten Organismus mit den richtigen Rohstoffen zu versorgen. Unser Körper gleicht einer riesigen Fabrik mit vielen Fachabteilungen, in denen bio-chemisch-physikalische Prozesse ablaufen. Jede Zelle in unserem Körper gleicht einer hoch technisierten Einheit, die, wenn sie mit den richtigen Rohstoffen versorgt wird, optimal arbeiten kann. In der Sekunde laufen in unserem Organismus 100.000 verschiedene Reaktionen ab!
In Patientengesprächen wird immer wieder nach geeigneter Literatur gefragt. Dem Wunsch nachzukommen ist nicht immer einfach, da das Angebot und die damit verbundenen Interessen von Industrie und Wirtschaft eine große Rolle spielen. Unsere Gesellschaft ist im Wandel. Die Ess- und Einkaufsgewohnheiten ändern sich. Wir essen nicht mehr, wenn wir hungrig sind, sondern wenn Zeit ist oder lassen uns durch Werbung und verlockenden Angeboten anregen. Das fördert den Appetit und die Falle schnappt zu. Später stellen wir fest, dass wir jetzt erst wirklich hungrig sind!

Stoffwechselregulation im Leistungssport

Die zu erbringenden Leistungen von Spitzensportlern in Training und Wettkampf sind immens, für den Freizeitsportler unvorstellbar und nicht annähernd erreichbar. Sie sind nur durch ein Mosaik aus verschiedenen Bausteinen und höchster Professionalität zu erreichen. Ein wichtiger Baustein in diesem Gesamtkomplex ist die Ernährung. Anhand des Belastungsprofils im Sport werden exemplarisch moderne Ernährungsstrategien zur Stoffwechselregulation aus theoretischer und praktischer Sicht vorgestellt. Schwerpunkt ist dabei die Basisernährung mit dem Ziel der Leistungsoptimierung, Regenerationsförderung und Verletzungsprophylaxe.

 

 HOME | IMPRESSUM | AGB