Einblick in die Themen des Workshop (1 Tag, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr)


Stoffwechselregulation und mitochondrialer Stoffwechsel
Mitochondrien, die „Kraftwerke“ der Zelle – Fakten und Möglichkeiten


Abnehmblockaden, chronische Erschöpfung, Schlafstörungen, Diabetes – der Stoffwechsel vieler Menschen gerät durch Umwelteinflüsse und einen unausgewogenen Lebensstil aus dem Lot. Der Sauerstoff aus der Atemluft wird in den Mitochondrien der Zelle zunehmend schlechter verwertet, die natürliche Regenerationsfähigkeit des Körpers reduziert sich. Viele Betroffene suchen nach Lösungen.

Nahezu alle chronischen Erkrankungen sind auf einen Energiemangel in den Zellen zurückzuführen

Dieser Kompaktworkshop vermittelt neben spannenden Grundlagen zum mitochondrialen Stoffwechsel vor allem umfangreiches Know-how zu den vielfältigen therapeutischen und präventiven Einsatzgebieten bei Mitochondriopathien. Erfahren Sie außerdem wie sich durch Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training (IHHT) der Zellstoffwechsel reprogrammieren lässt.

Erschöpfte, "alte" und ineffiziente Mitochondrien können durch therapeutische Hypoxie- (15% bis 9% Sauerstoff in der Atemluft) und Hyperoxie-Phasen (36% Sauerstoff in der Atemluft) methodisch zerstört, gesunde, "leistungsstarke" Zellkraftwerke gestärkt werden. Auf diese Weise kann der Körper wieder vermehrt Energie in Form von ATP produzieren. Stark belastete Organe (z. B. Gehirn, Herz, Nieren, Leber) benötigen besonders viel ATP. Eine Verbesserung der Ausbeute an ATP bedeutet somit eine verbesserte Leistung und Regenerationsfähigkeit aller Organe.

Die Ergebnisse sind beeindruckend und werden durch wissenschaftlich fundierte Diagnostik sofort dargestellt.


Get the Flash Player to see this video.

Sie können den Film nicht sehen? Hier gehts es zum Film ohne Flash Plugin.


 




Mitochondriales Zelltraining

Während die Zellen bei einer IHHT-Sitzung (30-60 Minuten) ein Intervalltraining absolvieren, entspannt der Anwender bequem auf einer Liege, wodurch zusätzlich das vegetative Nervensystem in den Regenerationsmodus schaltet (Parasympathikus-Dominanz).


Stoffwechselberatung (Messen • Beraten • Optimieren)

Im Kompaktworkshop "Stoffwechselberatung – Messen. Beraten. Optimieren." bekommen Sie hilfreiche Werkzeuge für Ihre Beratungspraxis an die Hand und erfahren wertvolle Hintergründe zum Thema Stoffwechselregulation.

Diese sind:

















Metabolische Interaktionen zwischen Gehirn, Organen, Muskulatur und Fettspeichern

Hintergründe und Diagnostikmöglichkeit von Stoffwechsel-parametern wie respiratorischer Quotient, Ruheenergieumsatz, Fettverbren-nungsanteil, respiratorische Säurelast und Sauerstoffverwertung der Zellen

Ernährungsstrategien zur Beeinflussung und Optimierung von Stoffwechselparametern

Stellenwert "Glucose-Overload" und seine Folgen auf den Stoffwechsel

Weitere Lebensstil-Faktoren als Stoffwechselregulatoren

Abnehmblockaden, chronische Erschöpfung, Schlafstörungen, Diabetes – der Stoffwechsel vieler Menschen gerät durch Umwelteinflüsse und einen unausgewogenen Lebensstil aus dem Lot, Sauerstoff aus der Atemluft wird in den Mitochondrien der Zelle zunehmend schlechter verwertet, die natürliche Regenerationsfähigkeit des Körper reduziert sich. Viele Betroffene suchen nach Lösungen und Strategien, um metabolischen Dysbalancen effektiv entgegen zu wirken. In unserem Kompaktworkshop "Stoffwechselberatung – Messen. Beraten. Optimieren." bekommen Sie hilfreiche Werkzeuge für Ihre Beratungspraxis an die Hand und erfahren wertvolle Hintergründe zum Thema Stoffwechselregulation.

Klienten und Patienten stoffwechselspezifisch beraten

Neben fachlichen Informationen und Beratungsansätzen stellen wir Ihnen ein wertvolles Tool zur Überprüfung Ihres Beratungserfolges vor. Wer möchte, kann im Anschluss an die Vorträge sogar seinen eigenen Stoffwechsel genauer unter die Lupe nehmen.


Sichern Sie sich gleich einen Platz in unseren Kompaktworkshops - wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Ihnen!

Ihre DG-ES
Deutsche Gesellschaft für Ernährung und Sport

 

 

 HOME | IMPRESSUM | AGB